Portfolio Review

Sie möchten von einem Experten ein fachlich neutrales Urteil über Ihre Bilder haben? Bei uns kein Problem:
Sie können bis zu 5 Bilder von Ihnen mit einer kurzen Beschreibung ( Titel, Inhalt, Technik ) zu dem jeweiligen PORTFOLIO REVIEW Partner hochladen und erhalten in wenigen Tagen eine ausführliche Beurteilung zurück. Die Kosten werden nach dem Upload-Vorgang per Papyal erhoben.

Heiner Henninges…Heiner Henninges
… hat nach dem Studium der Zeitungswissenschaften (bzw. Publizistik) in Berlin, Paris, Göttingen und München Film- und Fernsehprominenz von Alain Delon bis zu Romy Schneider fotografiert und über sie in Publikums- und Lifestyle Presse z.B. Hörzu, Quick, Bunte, Bild und Funk etc. geschrieben.
Die Leidenschaft für Fotografie und Fototechnik weckte unter anderem seine Tätigkeit als verantwortlicher Redakteur für Test und Technik bei der deutschen Ausgabe des internationalen Magazins Photo. Als Chefredakteur betreute er über Jahre die Zeitschriften Leica Fotografie und Schwarzweiß. Außerdem arbeitete er als leitender Redakteur für Test und Technik bei Color Foto und als Autor für Fachmagazine unter anderem für FotoMAGAZIN, Photopresse, Fotowirtschaft, Photo International, Profifoto und photokina Daily Magazine. Bei den internationalen Fotomagazinen wie Shutterbug (USA) oder Foto Video (Russland), Photo International (Japan) war er als Korrespondent und Autor tätig. Für über 40 in zahlreiche Sprachen übersetzte Bücher zum Thema Fotografie und Fototechnik zeichnete er als Autor verantwortlich. Dem Lauf der Zeit folgend ist Heiner Henninges heute auch für Online-Portale als Autor tätig.
Einige seiner Bilder prominenter Film- und Fernsehstars aus der Vergangenheit hat er künstlerisch neu bearbeitet. Sie sind auf der Internetseite www.memories-reloaded.de zu sehen und waren auch schon an der Wall of Fame in Zingst und an der Pinakothek der Moderne ausgestellt.
Seine Leidenschaft gehört nach wie vor der Fotografie und dem Bestreben sowohl die technische als auch die kreative Leistung in Bildern zu erkennen und sowohl Stärken als auch Schwächen von Motiven zu beurteilen.
Heiner Henninges ist berufenes Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Photographie (DGPh).

Brigitte Henninges

Brigitte Henninges
Die kritische Auseinandersetzung mit der kreativen, künstlerischen Fotografie bildet den beruflichen Mittelpunkt von Brigitte Henninges. Das führt sie regelmäßig zu den wichtigen Ausstellungen und Festivals der Fotoszene. Sie ist vertraut mit den aktuellen und historischen Entwicklungen des Mediums und zählt viele der großen Fotografen unserer Zeit zu ihren Freunden und Vertrauten. Ihre Autorentätigkeit begann Brigitte Henninges im Touristikbereich zunächst mit dem Schwerpunkt auf Afrika. Sie bereiste Länder wie Botswana, Kenia, Tansania und Sansibar, Zimbabwe, Sambia und Südafrika. In dieser Zeit entstanden auch zahlreiche Reiseführer. Sie schrieb Reisebericht für die ADAC Motorwelt und viele anderen, auflagenstarke Printmedien. Für den Motorpresse Verlag entwickelte sie die Fotoreisezeitschrift Mondo und war Redakteurin bei der Zeitschrift Foto Creativ. In dieser Tätigkeit erkannte sie die Bedeutung des fotografischen Bildes für die Reisebranche und als Träger von Informationen und Emotionen gleichermaßen. Immer häufiger berichtete sie über Fotografen, deren Ausstellungen über Galerien, Kunstmessen und Szene-Events. Artikel von ihr sind in zahlreichen Fotozeitschriften wie Photo Presse, Profifoto und fotoMagazin erschienen. Inzwischen ist sie auch als Autorin für zahlreiche Online-Portale für Fotografie tätig und betreibt zusammen mit ihren Mann das Redaktionsbüro Freelance Press, dessen thematischer Schwerpunkt ebenfalls auf der Fotografie liegt. Brigitte Henninges ist berufenes Mitglied der DGPh.

Herbert Piel

„Jäger und Sammler“ sagen die Einen, „Gedächtnis der Republik“ schreiben die Anderen.

Herbert Piel bewegt sich seit 1975 auf dem schmalen Grad zwischen Krisengebieten und hoher Politik-Prominenz.

Mit seinem besonderen Gespür für Situation und Details transportiert er Emotionen in Informationen. Herbert Piels Fotografien zeichnen sich durch besondere formale Klarheit aus und sind beispielhaft für höchste Qualität im schnelllebigen Fotojournalismus. Viele seiner Fotografien sind Ikonen der deutschen Pressefotografie. Herbert Piel arbeitete weltweit für internationale Bildagenturen wie Reuters, Associated Press und die Deutsche Presse-Agentur sowie als Auftragsfotograf für Stern, Bunte und Spiegel. Er erarbeitete Fotoreportagen aus Äthiopien, Somalia, dem Kosovo und den Kurdengebiet der Osttürkei sowie dem Iran. Seine Arbeiten wurden weltweit ausgestellt.

Herbert H. Piel *19. März 1957 in Neuss/ Rhein
lebt seit 1997 auf den Rheinhöhen am Mittelrhein.
Erste Fotoveröffentlichung 1975
Arbeiten für Reuters, Associated Press und die Deutsche Presse-Agentur sowie als Auftragsfotograf für Stern, Bunte und Spiegel.
Reportagen national: Demos: Startbahn West / Brokdorf/ Joseph Beuys/ Ramstein/
Reportagen international: Flucht der Kurden ( Iran / Irak/ Somalia/ Äthiopien / Russland/ Kosovo
2002 Gründung der Fotoagentur P!ELmedia im Bereich Tourismus, Kultur, Medien, Wirtschaft und Politik.
2004 Neuerstellung der Bilddatenbank des Landes Rheinland-Pfalz
Sonder- und Landesausstellungen sowie Buchveröffentlichungen aus dem Bereich Landespolitik, Kultur und Tourismus.
Fotopräsentationen des Landes Rheinland-Pfalz und Veröffentlichungen in ganz Europa und Asien.
Porträtproduktionen und Fotobegleitungen (Auswahl): Breschnew, M. Gorbatschow, Yasuhiro Nakasone, Li Peng, François Mitterrand, Erich Honecker Ronald Reagan, George H. W. Bush, Bill Clinton, George W. Bush, Elisabeth II., Königin Beatrix, Johannes Paul II. sowie die Bundespräsidenten Walter Scheel, Roman Herzog, Johannes Rau und Horst Köhler.
Vorträge beim Deutschen Presserat Thema: Verhalten Polizei und Bildjournalisten.
2005 Fotopräsentation des Landes Rheinland-Pfalz in den USA.
In Edgar Reitz Filmepos „Heimat III“ übernahm er 2005 die Rolle des Fotografen Schwarz.[1]
2008 Landesfotoausstellung im Landesmuseum Koblenz Festung Ehrenbreitstein
2008 wurden die P!ELstudios eröffnet.
2009 / Dezember Berufung zum ordentlichen Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Photographie
2010 Ab November Beginn der Ausstellungsreihe „Bitte nicht lächeln!“ mit Ausstellungen in Mainz, Koblenz, Trier, Köln, Kaiserslautern, Bad Ems, uvam.
2013 ab Sommer China in Kooperation mit der deutschen Botschaft in Macau, Shanghai, Peking, Hongkong, Singapore.
2011 März Ausstellung in der LEICA Galerie/ Solms
2011 Juli Gemeinschaftsausstellung „Mächtige Köpfe“ „IMAGETRUST“/ Landesmuseum Rheinland-Pfalz
2014 bundesweite Ausstellung „WENDEZEIT“ Das Jahr nach Mauerfall
2014 (Ab Mai ) Lehrbeauftragter der LEICA Akademie Masterclass Workshops „Reportage“,
2015 Reportage in Togo / Wasser- und Hygienesituation
2015 Reportage USA / Westküste
2016 bundesweite Ausstellungen in Museen: „Ankunft der Flüchtlinge“
2016 Lehrbeauftragter an der Gutenbergschule Frankfurt / Fotografie/ Reportage
August 2016 Reportage an der „alten Seidenstrasse / China“

Auszeichnungen
World Press Award Anerkennung
Rückblende 1. Preis „Das politische Bild“ 1994
Ausstellung bei MAGNUM / Paris
Nominierung: Mutmacher der Nation

ILFORD MASTER
Als einer von 28 weltweit, nur 2 Deutsche, und neben der Fotoikone Sebastiao Salgado und Seth Rednick, einem der 30 einflußreichsten Fotografen der Welt

 

Portfolio Reviews

Hier haben Sie die Möglichkeit Ihre Bilder für das Review hochzuladen:
  • Akzeptierte Datentypen: jpg, jpeg.
    Bitte laden Sie die Bilddateie im JPG Format hoch. Sie sollte maximal 3 MB groß sein.
  • Akzeptierte Datentypen: jpg, jpeg.
    Bitte laden Sie die Bilddateie im JPG Format hoch. Sie sollte maximal 3 MB groß sein.
  • Akzeptierte Datentypen: jpg, jpeg.
    Bitte laden Sie die Bilddateie im JPG Format hoch. Sie sollte maximal 3 MB groß sein.
  • Akzeptierte Datentypen: jpg, jpeg.
    Bitte laden Sie die Bilddateie im JPG Format hoch. Sie sollte maximal 3 MB groß sein.
  • Akzeptierte Datentypen: jpg, jpeg.
    Bitte laden Sie die Bilddateie im JPG Format hoch. Sie sollte maximal 3 MB groß sein.
  • Bitte wählen Sie, wer Ihre Bilder beurteilen soll.
  • Preis: 99,00 €
    Portfolio Review
  • 0,00 €